Sicherheitsvorsorge

ist immer die kostengünstigste und intelligenteste Handlungsvariante.


Gefährdungsbeurteilung nach dem Arbeitsschutzgesetz
Jeder Betrieb hat seine Gefahrenquellen, z.B. Gefahrstoffe, Verletzungsgefahr an Maschinen, Brandgefahren, Lärm usw. Diese Gefährdungen systematisch zu erfassen und Vorsorge-Maßnahmen zu treffen, damit nichts passieren kann, dies ist Zweck einer Gefährdungsbeurteilung.


Brandschutzordnungen
In der Brandschutzordnung sind alle wichtigen organisatorischen Maßnahmen, Daten und Ansprechpartner für Ihren Betrieb zusammengefasst. Denn im Brandfall muss jeder wissen, was zu tun ist.

Sicherheitsvorsorge - ECO L Endemann Consult Limburg


Feuerwehrpläne
Die Feuerwehr muss im Notfall binnen kürzester Zeit einen genauen Überblick haben, wo auf Ihrem Betriebsgelände Anfahrtsmöglichkeiten, Zugänge, Hydranten, Brandschutztüren, Strom-, Gas- und Wasser-Haupthähne, Gasflaschen und andere Gefahrstoffe vorhanden sind. Ein Feuerwehrplan nach DIN 14.095 zeigt genau das auf einen Blick!


Flucht- und Rettungspläne
Insbesondere bei verwinkelten Gebäuden oder auch bei Publikumsverkehr ist es wichtig, dass Flucht- und Rettungswege schnell erkennbar sind.
Notfallübungen: Erst durch regelmäßige Notfallübungen können Sie später in echten Notfällen wirklich Ruhe bewahren und gefährliche Situation meistern. Zusätzlich können durch Notfallübungen Sicherheits-Schwachstellen frühzeitig erkannt und gezielt Gegenmaßnahmen eingeleitet werden.